10 Crosstraining Start Tips

//10 Crosstraining Start Tips

10 Crosstraining Start Tips

Meistens scheint der erste Anfang die größte Hürde zu sein. Wenn der innere Schweinehund aber erst überwunden ist, hast Du den ersten Schritt bereits getan. Du wirst feststellen, dass es gar nicht so kompliziert ist. Im Probetraining vermitteln wir Dir einen ersten Eindruck und zeigen Dir, wie unser Training abläuft.

Bin ich denn schon fit genug, um mit CrossTraining anfangen zu können? Auf jeden Fall! 

Egal, ob Du ehemaliger Leistungssportler oder eine echte Couch-Potato bist, der Einstieg bei uns ist für jeden derselbe – voller Muskelkater, aber mit doppelt so viel Stolz, es gewagt zu haben!

Wir greifen Dich bei Deinem aktuellen Leistungsstand auf. Du wirst entsprechend individuell motiviert und gefördert. In jeder gemeinsamen Stunde wollen wir Dich einen Schritt nach vorne bringen. Jeder von uns hat mal klein gestartet. Bei Crosspandables-Athletic Unity begleiten wir viele Athleten bereits seit 5 Jahren. Von Anfang an!

Mit insgesamt vier Athletiktrainern und einen Langhantel Trainer im Olympischen Gewichtheben und diversen weiteren Qualifikationen stehen wir Dir mit unserem gesammelten Know-How zur Seite. Von Anfang an!

Hier sind ein paar grundlegende Dinge, die Du Dir für den Anfang zu Herzen nehmen solltest:

1) Du kämpfst gegen Dich selbst, nicht gegen andere. In der Hitze des Workouts, erinnere Dich an Deine Leistung des letzten Mals. Schlage Deine Bestzeit. Gib DEIN Bestes!

2) Finde Dich damit ab zu skalieren. Vergiss den falschen Stolz, es so machen zu müssen, wie es am TV steht. Arbeite an Deinem eigenen Limit!

3) Du bist, was Du isst. Ernährung spielt eine wichtige Rolle! QUALITÄT ist entscheidend. Sie beeinflusst Deine Energie, Deine Erholung und Deine Abwehrkräfte!

4) Fragen, fragen, fragen und immer wieder fragen. Solange, bis Du es verstanden hast und Du Dich sicher fühlst!

5) Es ist nicht immer Dein TagMan kann nicht jeden Tag einen persönlichen Rekord aufstellen.  Intensität und harte Arbeit sind unabhängig von der Tagesform.

6) Genieße es. Das Training außerhalb der gewohnten Komfortzone macht selten wirklich Spaß. Erst wenn es bewältigt ist, kommt das gute Gefühl. Du hast es geschafft! Ärgere Dich nicht über zu wenig Wiederholungen oder zu niedriges Gewicht. Lehne Dich zurück, lache und nimm Dich nicht zu ernst!

7) Höre auf Deinen Körper. Gib Deinem Körper Zeit zu regenerieren und zu wachsen. Trinke, esse und schlafe ausreichend!

8) Hab‘ keine Angst. Am Anfang wirst Du mit viel Neuem und Ungewohntem konfrontiert werden. Schau es Dir an, lass es Dir erklären, probier‘ es aus, aber vor allem – tu es!

9) Technik, Beständigkeit und Intensität. Die Intensität kommt automatisch, wenn Du jede Wiederholung korrekt hintereinander ausführst. So vermeidest Du unnötige Verletzungen und No-Reps. Arbeite immer an Deiner Technik!

10) Einfach war gestern. Harte Arbeit bringt Erfolg. Du wirst besser, aber das Training wird niemals leichter. Gewöhne Dich daran!

Soweit die Theorie! Jetzt bist Du am Zug, wage den ersten Schritt mit uns! Für den Anfang wähle HIER Dein Wunschdatum für ein Probetraining und verrate uns Deinen Namen. Das war’s! Egal wie und auf welchem Level Du startest, wir werden Dich bei Deinem CrossTraining Anfang begleiten!

By | 2017-11-01T09:26:54+00:00 Oktober 31st, 2017|Categories: blog|Tags: |0 Comments
Vom 23.12-02.01.17 WinterPause
Crosspandables-Athletik Fitness Training