EMS Training Lünen

//EMS Training Lünen

EMS Training Lünen

EMS ist die Abkürzung für Elektromyostimulation oder auch elektrische Muskelstimulaton. Die Trainingsmethode erweitert seit einigen Jahren das ohnehin reichhaltige Angebot auf dem Fitness-Markt und verspricht maximalen Trainingseffekt mit minimalem (Zeit-)Aufwand. Das Training sei sehr viel effektiver als herkömmliches Fitness-Training. Ein großer Vorteil: Das Training stimuliere gleichzeitig mehrere große Muskelgruppen im Körper. Die Muskeln ließen sich gezielt aufbauen, Fett werde abgebaut, Problemzonen verschwänden.

Schlank, stark, fit – in nur 20 Minuten pro Woche: Das soll das Elektro-Myo-Stimulationstraining bewirken. Zwar fühlen sich die allermeisten Menschen nach dem Training gut und sind begeistert von den Effekten, in Einzelfällen kann es bei übermäßiger Nutzung aber auch schädlich sein. Grundsätzlich könne ein übermäßiges Training sogar zu einem Nierenversagen führen, warnen Experten.

EMS-Training Effektiv?

Viele Experten von einem reinen EMS-Training ab. Ausdauersport und normales Krafttraining könne es auf Dauer nicht ersetzen.
Gemäß einer Studie der Sporthochschule Köln sind die CK-Werte beim EMS-Training bis zu 18 Mal höher als bei konventionellem Kraft oder Ausdauer-Training. Der Grund: Ein EMS-Workout ist wesentlich intensiver. Das Problem: Der Stoff wird über die Nieren abgebaut. Um Nierenschäden zu vermeiden, sollten Sie daher immer genug trinken, empfehlen Experten.

Für wen ist EMS-Training geeignet?

EMS-Training ist für jeden gesunden Menschen geeignet. Ausgenommen sind Menschen mit Herzschrittmachern, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und erhöhtem Thromboserisiko sowie Schwangere. Trotzdem ist es ratsam, vorher den Arzt zu fragen, bevor man ein Training mit Reizstrom beginnt.
Konventionelles Training wie unsere Cross-Training Kurse werden durch EMS-Training also nicht ersetzt.

By |2018-11-06T09:58:32+00:00November 6th, 2018|Categories: blog|0 Comments
Vom 23.12-02.01.17 WinterPause
Crosspandables-Athletik Fitness Training