Inwieweit unterscheidet sich unser Cross-Training von einem Fitnessstudio Kurs?

//Inwieweit unterscheidet sich unser Cross-Training von einem Fitnessstudio Kurs?

Inwieweit unterscheidet sich unser Cross-Training von einem Fitnessstudio Kurs?

Der Unterschied ist sehr groß. In einem normalen Fitnessstudio zieht meistens jeder sein Programm mehr oder weniger alleine durch. Bei den Laufbändern und anderen Ergometern sind Fernseher aufgestellt, so dass man sich nicht auf das Training konzentriert, sondern eher vom Training abgelenkt wird.
95% der Fitnessstudiobesucher erreichen nie ihr Ziel, weil es nur Standardpläne gibt, um schnell einen großen Bizeps zu bekommen oder vermeintlich gute Ausdauer.

Wenn man dann in einer Gruppe unter Leitung trainieren möchte, finden Kurse statt, wo auch mal zu Rush Hour-Zeiten 30 und mehr Teilnehmer auf dem Parkett stehen.

Da muss man sich doch die Frage stellen, selbst wenn der Coach vorne die Kompetenz hat technische Fehler zu erkennen, wie soll man das bei 30 Leuten und mehr korrigieren oder das Training adäquat steuern?
Die Antwort kann sich jeder selbst geben.

Deshalb sind die Mitgliedschaften in den Cross-Boxen relativ teuer, weil die Qualität des Trainings im Vordergrund steht und die Kurse meistens auf 8-10 Leute limitiert sind. Die akribische Perfektionierung von Bewegungsabläufen auch unter einer Belastung sind eigentliche Schwerpunkte des Trainings in einer CrossBox oder sollten es zumindest sein. Es ist klar, dass alles, was groß wird, auch nicht immer qualitativ hochwertig ist. Schwarze Schafe gibt es überall und deshalb sollte man erst verschiedene Boxen austesten, bevor man richtig ins Cross-Training einsteigt.

Einzigartig sind auch die Team Workouts in den Cross-Boxen!
Zusammen mit deinem Buddy macht das Schwitzen erst richtig Spaß und man lernt sich auch besser kennen 😉

 

By |2018-11-18T19:17:10+00:00November 18th, 2018|Categories: Blog|0 Comments
Vom 23.12-02.01.17 WinterPause
Crosspandables-Athletik Fitness Training